Turbine Giswil, 08. September 2018—10. September 2018

Wanderlust, International Performance Art Giswil, Turbine Giswil

Das jährlich wiederkehrende Performancefestival ist seit 2014 dreitägig angelegt. Am ersten Tag werden Performances gezeigt, am zweiten Tag bieten Reflexionsformate Möglichkeiten zum Gespräch über das Geschehene, am dritten Tag wird in Kollaboration mit PANCH zum Netzwerktreffen der Schweizer Performance VeranstalterInnen eingeladen. Im Vorfeld des Festivals wird dieses Jahr ein Workshop
mit den pakistanischen Künstlern Imran Nafees Siddiqui und Habib Afsar für Kinder und Jugendliche in Giswil durchgeführt.

Performance
Beim Treffpunkt am Bahnhof Giswil werden fünf Wanderrouten angeboten. Das Publikum entscheidet sich für eine Wanderung, teilt sich in fünf Gruppen, wird mit Proviant ausgerüstet und lässt sich von den Kunstschaffenden oder dem Forstingenieur in die Landschaft mitnehmen. Spätnachmittags treffen sich alle zum Abendessen in der Turbinenhalle. Dort werden im Anschluss — die Wanderungen fortführend — fünf performative Arbeiten gezeigt. Wie eine Schale, deren Deckel gelüftet wird und sich zum Himmel öffnet, dann aber geschlossen wird, so verdichtet sich der Ausflug in die Landschaft zum Ereignis in der Turbinenhalle. Das Aussen wird für den Innenraum neu erfunden. Eine Art Schuss Gegenschuss würde man im Film sagen. Oder: Wie im Panoramabild der Obwaldner Landschaft, welches sich in der Stube im Erdgeschoss der Galerie Hofmatt in Sarnen erhalten hat.

Resonanz
In der Aula des Berufsbildungszentrums in Giswil formulieren drei eingeladene Gäste ihre Eindrücke des Vortages und laden zum Gespräch mit den Kunstschaffenden.

Netzwerktreffen
Im Sääli des Hotel Bahnhof Giswil trifft sich die Schweizer Performance VeranstalterInnenszene zum jährlichen Austausch. Gemäss dem diesjährigen Festivalthema «Wanderlust» wird das Verlassen des Kunstraums, das Veranstalten im Aussenraum und deren Relation im Fokus stehen.

Projektidee:
Andrea Saemann (Verein Stroh zu Gold)
Marie-Catherine Lienert (Kulturlandschaft — Landschaft und Kultur in Obwalden)

Konzeption und Organisation:
Andrea Saemann

Veranstalter:
Ausstellungsgruppe expoTURBINE

Kooperationspartner
Kulturlandschaft — Landschaft und Kultur in Obwalden
Verena Berchtold (Architektin Giswil)
PANCH (Performance Art Netzwerk CH)

Kunstschaffende
Tina Z’Rotz & Markus Schwander (Basel) mit Rahel Kraft (Musik)
Eliane Rutishauser & Beat der Roche (zH), Milena Buckel (Vevey)
Imran Nafees Siddiqui (Lahore/PK) & Habib Afsar & Mara Züst (Zürich)
Nicole Buchmann (Sarnen)  & Karin Dähler (Kägiswil)

Landschaftsexperte:
Peter Lienert, Forstingenieur Kanton Obwalden (Sarnen)